Das mit Spannung erwartete Auftaktspiel der beiden Kreisligaaufsteiger enttäuschte die Zuschauer nicht. Beide Mannschaften legten eine schnelle Spielweise vor und versuchten mit Kombinationsfußball zum Erfolg zu kommen. In der 3. Minute senkte sich ein Freistoß der Turnerchaft in den Fünfmeterraum des SVH, den der Torhüter Simon Kraus wegfaustete. Was die meisten Zuschauer nicht sehen konnten war ein Foul von Ammar Al Shabi, der Adrian Merek umklammert hatte. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Akin Bölük sicher zum 0:1 für die Gäste. Der SV Hagenbüchach drängte nun auf den Ausgleich und setzte die Gäste unter Druck, kam aber zunächst nicht zu klaren Torchancen. Alle Fernschüsse wurden eine Beute des sicheren Gästetorhüters Maximilian Nell oder verfehlten teilweise klar ihr Ziel. Bei einem der schnellen Gegenstöße der Gäste setzte sich Oguzhan Aksan auf der linken Seite durch und flankte punktgenau auf Yasin Kaya,der Simon Krauss keine Chance ließ und in der 23. Minute aus wenigen Metern unbedrängt zum 0:2 einschoß. Danach kontrollierten  die Gäste zunächst das Spiel, sahen sich aber immer wieder schnellen Kontern des SVH ausgesetzt. Die größte Chance zum Anschlußtreffer hatte in der 32. Minute Leondrit Maraj, der alleine auf den Gästetorhüter zulief und links am Torhüter vorbeilaufen wollte. Maximilian Nell hatte dies jedoch geahnt und sich den Ball vom Fuß des Stürmers gefischt. In der 45. Minute entschied der Schiedsrichter an der Strafraumgrenze der Gäste auf Freistoß für den SVH. Edisan Berisha legte sich den Ball sorgfältig zurecht und traf mit einem strammen Schuß ins rechte untere Eck zum 2:1 Anschlußtreffer.
In der 2. Halbzeit ließ das Tempo etwas nach und beide Mannschaften neutralisierten sich zwischen den beiden Strafräumen. Der SVH versuchte mit Spiel über die Flügel Torchancen zu kreieren, die aber größtenteils eine sichere Beute der Turnerschaftabwehr wurden. Die Gäste blieben jedoch weiterhin bei Kontern gefährlich und Simon Kraus konnte sich mehrfach bei 1:1 Situationen auszeichnen. In den letzten Minuten ließen die Kräfte der Gäste etwas nach, was zwangsläufig zu einer optischen Feldüberlegenheit des SVH führte. Es gelang dem SV Hagenbüchach nicht mehr, die eigenen Stürmer wirkungsvoll in Szene zu setzen. Es blieb daher beim 1:2 Auswärtssieg der Gäste von der Turnerschaft 1899 Fürth.
Fazit: Eine kompakte Gästemannschaft verteidigte konsequent und mit Hingabe den erzielten Vorsprung. Der SVH enttäuschte kämpferisch nicht, scheiterte aber wieder einmal an der Verwertung der eigenen Torchancen.

Chronik:

3. Minute   0:1 Akin Bölük (Nr. 9) durch Foulelfmeter - Turnerschaft 1899 Fürth
23. Minute  0:2 Yasin Kaya (Nr. 11) - Turnerschaft 1899 Fürth
45. Minute  1:2 Edisan Berisha (Nr. 10) - SV Hagenbüchach