Sah es am Sonntagmorgen noch nach einem perfekten Fußballwetter aus, änderte sich das Wetter pünktlich zum Anpfiff des ersten Rückrundenspieles bei der SG TSV Neustadt / FSC Franken Neustadt. Viel vorgenommen hatte man sich für das erste Spiel nach der Winterpause, steht man doch sehr deutlich in der unteren Tabellenregion. Von Beginn an merkte man, dass alle Spieler als Team das Spiel gewinnen wollten. Der Neustädter Hartplatz spielte dem Gastgeber deutlich besser in die Karten, die mit dem Untergrund besser zu recht kamen. So hatte die zweite Mannschaft des SVH kaum Möglichkeiten sich offensiv zu entfalten. Jedoch lies die SVH Defensive auch nur wenige klare Torchancen der Neustädter zu. Mitte der ersten Hälfte kam doch noch was zählbares für den SVH zustande. SVH Kapitän Gerd Pfeiffer klärte einen Ball am eigenen Sechzehner weit nach vorne und versenkte diesen, Dank Platz, Wind und Torhüter im gegnerischen Tor.

Nachdem zur zweiten Hälfte Regen das Geläuf noch unbespielbarer machte, konnte man nicht mehr viel Spielerisches von der Partie erwarten. Beide Mannschaften versuchten ihr Bestes und Neustadt erhöhte zunehmend den Druck auf die Gäste Defensive. So musste man nach einem stark getretenen Freistoß das 1:1 hinnehmen. Man merkte wie Neustadt jetzt den Sieg sich erspielen wollte, doch das gesamte SVH Team zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und stellte sich den Angriffen entgegen. Ein stark ausgespielter Konter über Bastian Schuster und Patrick Perschke brachte dann die Entscheidung im Spiel. Eiskalt vor dem Torwart schloss Patrick zum 2:1 für die Gäste ab.

Mit einer starken gemeinschaftlichen Leistung konnte man ein kampfbetontes Spiel, dank eines spektakulären Tores von Gerd Pfeiffer und einem präzise ausgespielten Kontertor durch Rückkehrer Patrick Perschke, mit 2:1 gewinnen.