Historie

Dass Vereinsgründungen oft nur die Erfüllung eines langgehegten Wunsches darstellen, belegt ein im Gemeindearchiv aufbewahrtes Handschreiben des Lehrers Hans Zuleeg.

Datiert am 15. März 1921, richtet es sich im Namen der Jugend von Hagenbüchach und umliegender Ortschaften an das Bezirksamt Neustadt/Aisch mit der Bitte, die Gründung eines Vereins zur Pflege des Fußballspiels mit dem Namen

 

 "Fußballclub Hagenbüchach"


zu genehmigen.

 

Auf den volksbildenden und hygienischen Wert der Sportspflege wird hingewiesen.

Offensichtlich aber hat dieses Schreiben Hagenbüchach nie verlassen.

Aufgezeichnet von Otto Bunke in der Chronik von Hagenbüchach